Dämonentochter - verbotener Kuss


Zum Inhalt:

Die Griechischen Götter gibt es wirklich. Und als sie auf die Erde hinab stiegen und sich Sterbliche suchten, entstanden dabei ihre Kinder, die Reinblüter. Wenn sich ein solcher Reinblüter aber nun wieder mit einem Menschen einlässt, werden deren Nachkommen zu den sogenannten Halbblütern. Quasi das "niedere Gegenstück der Reinblüter". Und genau zu diesen gehört Alex. Sie hat vor Jahren die geschützte Gemeinschaft der Rein- und Halbblüter zusammen mit ihrer Mutter verlassen. Als dieser jedoch etwas zustößt kehrt sie, zunächst unfreiwillig, zu diesen wieder zurück, jedoch mit ungeahnten Problemen... Nicht zuletzt, dass ihr zukünftiger Trainer der unglaublich starke und attraktive Aiden ist, welcher allerdings ein Reinblüter ist. Würde es nur nicht dieses Gesetzt geben, welches besagt, dass eine Verbindung zwischen Rein- und Halbblütern für Letztere tödlich endet...

 

Meine Meinung:

Wie immer bin ich begeistert von den Büchern von Jennifer L. Armentrout. Es war der gewohnte spannende und lebhafte Schreibstil, der mich sofort in Alex' Leben gezogen hat. Eine gewisse Portion an einer gefährlichen Liebelei fehlt natürlich auch nicht. Alex ist eine starke Protagonistin, die nicht auf den Mund gefallen ist und mir somit immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte. Wie üblich war der Schluss aufregend und mitreißend. Aber auch während des Buches gab es für mich keine Passagen die zu langatmig waren. Eher im Gegenteil. Das Buch war von vielen überraschenden Wendungen geprägt.

Für jeden Fan von Jennifer L. Armentrout, aber auch von Romantasy, auf jeden Fall ein Buch, das man auf die Wunschliste setzten sollte!

 

Autorin: Jennifer L. Armentrout

Verlag: cbt

Seiten: 446

Preis: 8,99 €


Kommentar schreiben

Kommentare: 0