Moonlit Nights


Moonlit Nights ist wieder eine Trilogie von Carina Mueller. Allerdings muss ich schon im Voraus sagen, dass mir Hope & Despair um Einiges besser gefallen hat und meiner Meinung nach auch besser geschrieben war.

Der erste Teil ist ohne viel Spannung, bis auf einer kurzen Stelle, geschrieben. Es handelt sich um die typische Liebesgeschichte zwischen Emma und Liam mit einem dunklem Geheimnis.

Im zweiten Teil geht es dann zum Glück endlich mal los. Allerdings muss ich sagen, dass es schon ziemlich nervig war, dass weder Emma noch Liam hinter die Lösung der Probleme gekommen sind, obwohl doch alles so offensichtlich war! Irgendwann hätte ich ihnen am liebsten eine Ohrfeige verpassen können, weil es wirklich nur noch anstrengend war...

Allerdings gab es auch einen Aspekt, den ich so nicht bedacht hätte, was Mrs. Davis angeht. Das hat mich dann schon wirklich überrascht.

Außerdem haben die drei Bände jeweils nicht einmal 200 Seiten, was ich schon ein bisschen mager finde.

 

Kurz und knapp: An sich war die Reihe schon in Ordnung und man kann sie lesen. Nur ein zweites Mal würde ich das nicht mehr machen. Die Liebesgeschichte, die sich durch alle Bände zieht war allerdings wirklich schön und auch herzergreifend. Nur eben wie gesagt, die Problemlösung der beiden Hauptcharaktere war wirklich sehr kurzsichtig...

 

Habt ihr das Buch schon gelesen?

Was haltet ihr davon? Seid ihr mehr davon überzeugt? 

Autorin: Carina Mueller

Verlag: impress

Preis (E-book): 9,99 €

Seiten: 615


Kommentar schreiben

Kommentare: 0